Was Hilft gegen Cellulite? – 10 Tipps zum Cellulite bekämpfen!

Was Hilft gegen Cellulite? Cellulite bekämpfen

 

Was Hilft gegen Cellulite? Cellulite bekämpfenCellulite ist ein optisch unschönes Hautproblem, das jede Frau egal ob jung oder alt, dick oder dünn betreffen kann. Cellulite entsteht, wenn sich die große Anzahl an Fettzellen in der Unterhaut durch das schlaffe Bindegewebe nach oben drücken und dabei durch keine Muskeln behindert werden.

Die Ursachen von Cellulite können vielfach sein. Sie entsteht durch eine deutliche Vermehrung von Fettzellen im Unterhautgewebe. Die häufigsten Ursachen wollen wir Ihnen hier kurz nennen:

  • Der Hormoneinfluss spielt eine große Rolle. Dieser kommt vorwiegend während der Pubertät, bei Schwangerschaften oder bei Einnahme der Pille um Wechseljahrsbeschwerden vorzubeugen vor. Dadurch “blasen” sich die Fettzellen auf und verändern ihre Struktur. Sie treten dann am Oberschenkel, Oberarmen, Bauch und Po optisch stärker in Erscheinung. Übergewicht hat ebenfalls Einfluss auf das Ausmass der Dellen.
  • Falsche Ernährung kann eine weitere Ursache sein. Zu viel Fett oder die Übersäuerung durch Zucker, Kaffee, Weißbrot, usw.
  • Die durch den Hormoneinfluss aufgeblasenen Fettzellen können Blut- und Lymphgefäße abquetschen und diese somit stauen. Der Druck auf das Bindegewebe wird dadurch erhöht und es dehnt sich aus.
  • Zu wenig Bewegung. Die angesammelten Fette werden nicht verbrannt und die Kalorienzufuhr ist höher als der Bedarf.

Cellulite Bekämpfen – Lebensmittel die Sie meiden sollten

…da sie nur gut FÜR Cellulite, aber schlecht für die Haut sind.

  • Schweinefleisch
  • gesalzenem oder in Öl eingelegter Fisch
  • salzige, fettreiche Käsesorten
  • Weißbrot
  • süßes Gebäck
  • Gemüsekonserven
  • Pommes
  • Kaffee, Alkohol, Cola
  • tierische Fette, gehärtete Fette

Cellulite Bekämpfen – Lebensmittel die Sie zu sich nehmen sollten

…da sie gut GEGEN Cellulite und gut für die Haut sind.

  • Geflügel
  • Buttermilch
  • Soja- und Vollkornprodukte
  • frisches und gedünstetes Gemüse und Obst
  • Kräutertee
  • kohlensäurearmes Mineralwasser
  • Light-Fitnessgetränke
  • kaltgepresste Pflanzenöle
  • Leinsamen
  • Molkedrinks mit L-Carnitin
  • Eiweißdrinks mit fettarmer Milch oder Wasser
  • Hochwertige Fatburner

Nur Sie können die Cellulite bekämpfen

Ein “Heilmittel” gegen Cellulite gibt es leider nicht. Aber Sie können dennoch Einfluss darauf nehmen und die schlimmen Fettzellen bekämpfen. Was hilft gegen Cellulite?

  • Fettpolster abbauen

Achten Sie auf Ihre tägliche Kalorienzufuhr und die Eiweißversorgung. Kraft- und Ausdauertraining sind unerlässlich. Sie verbrennen die Fettzellen und nehmen der Cellulite somit Ihre Grundlage.

  • Bindegewebe stärken

Ihr Bindegewebe “zerstören” Sie durch ausgiebige Sonnenbäder, zu viel Alkohol und Nikotin. Tun Sie Ihrem Bindegewebe etwas gutes, indem Sie ihm sanfte Massagen und Wechselduschen zuteil werden lassen. Auch Bodylotion hilft.

  • Gewebe straffen

Treiben Sie regelmäßig Sport. Die Muskeln an Bauch, Po und Oberschenkeln kommen in Form und der Stoffwechsel in Schwung. Kohlenhydrate und Fett werden von Mal zu Mal besser verbrannt. Mit eiweißreicher Ernährung können Sie viel für einen schönen glatten Körper tun, den Ihre Muskeln bestehen nun mal aus Eiweiß und Wasser.

  • Wasseransammlungen ausscheiden

Lymphdrainagen helfen Ihrem Körper dabei, überflüssige Wasseransammlungen und Stauungen aus dem Gewebe auszuscheiden. Spezielle Gymnastik wie Callanetics und Step-Aerobic bewirken ebenfalls viel. Eine “basenüberschüssige” Ernährung schwemmt das Wasser ebenfalls raus. Das bedeutet, dass Sie viel Obst, Gemüse oder organische Mineralstoffe zu sich nehmen.


Was hilft gegen Cellulite? – Kompakte Tipps

  • Viel trinken, das spült die Schlacken aus dem Körper.
  • Vitamin C kräftigt das Bindegewebe.
  • Thermowickel laden Fettzellen zum Verschwinden ein.
  • Meersalz-Bad regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an.

Cellulite Bekämpfen – Tipps zum Kalorienverbrauch 

Wenn Sie Ihr aktuelles Gewicht kennen, können Sie relativ einfach den durchschnittlichen Kalorienverbrauch pro Stunde für verschiedene Aktivitäten ermitteln. Multiplizieren Sie dazu einfach den jeweils angegebenen Energieverbrauch mit Ihrem Gewicht.

Kalorienverbrennung

 

  • Fernsehen, Lesen
  • Kegeln
  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Gymnastik
  • Spazieren gehen
  • Hometrainer
  • Walking
  • Joggen
  • Inline-Skating
  • Skilanglauf
 

  • 1 kcal/kg
  • 3 kcal/kg
  • 4 kcal/kg
  • 4 kcal/kg
  • 4 kcal/kg
  • 4 kcal/kg
  • 5 kcal/kg
  • 5 kcal/kg
  • 7 kcal/kg
  • 7 kcal/kg
  • 7 kcal/kg

Beispiel: 70kg (Körpergewicht) x 5kcal (z.B. Walking) = 350kcal / Stunde


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare